AJELUA

Etwas ungewöhnlich? Es kommt aus dem Finnischen  … »ajaa « bedeutet „gemütlich fahren“, »ajelu « ist das Hauptwort dazu.

Ich leite daraus ab: Jeder in seinem Tempo auf dem Weg sein.

Jeder von uns hat seinen Weg, lebt sein Leben, mit all seinen Höhen und Tiefen. Mehr oder weniger zufrieden und glücklich. Auch ich hatte und habe immer noch meine Steine im Weg. Wenn man sie jedoch nicht erkennt oder vielleicht sogar nicht erkennen will, meldet sich irgendwann der Körper. Eigentlich ist es die Seele, die sich meldet und durch unseren Körper spricht. Zuerst ist es der Energiekörper rund um uns herum, die Aura. Die meisten von uns merken da noch gar nichts. Die Aura ist die feinstoffliche Energie um unseren Körper und ist wie ein Schwamm, der alles Negative um uns herum aufnimmt, bis er voll ist. Erst dann spüren wir etwas in unserem physischen Körper. Irgendwelche Schmerzen tauchen auf, Krankheiten, Allergien entstehen. Die Symptome werden behandelt – meistens wird es zwar besser, aber es kommt wieder oder eine andere Stelle im Körper meldet sich. Kennen Sie das? Geht es Ihnen auch so?

Die energetische Körperarbeit mit all ihren vielen Techniken unterstützt den Körper – den sichtbaren und den „unsichtbaren“ – seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Es werden Blockaden aufgespürt, gelöst, die Energie wieder in Balance gebracht. Die Behandlung ist in der Regel sehr entspannend.

Der Körper spricht mit uns bzw. benutzt eben unsere Seele unseren Körper als “Sprachrohr”. Erst wenn wir das erkennen und uns auf die Suche nach dem Ursprung der Schmerzen, der Krankheit machen, können wir eine ganzheitliche Lösung finden und mit all unserer Energie im Einklang leben. Es ist gleichzeitig auch der Weg zu sich selbst … der Weg zum Sein.

Ich freue mich, wenn ich Sie/dich auf Ihrem/deinem Weg ein Stück begleiten darf.

Ihre Petra Irene Lindnerajelua_feder

vril2