Copaiba

YoungLiving_CopaibaDieses Einzelöl wird aus dem Harz eines Baumes in Brasilien gewonnen und auch als südamerikanischer Weihrauch genannt. Das Copaibaharz wird gerne von den curanderos im Amazonas, in der traditionellen Medizin in Peru wie auch in der brasilianischen Kräutermedizin verwendet.

Meine persönliche Geschichte mit Copaiba: Mir wurde von meinem Zahnarzt aufgrund der damals aktuellen Situation empfohlen, meine beiden oberen Weisheitszähne ziehen zu lassen. Das war nicht so fein. Vor allem als die Lokalnarkose ausließ, fingen beide Kiefer wie auch alle! Zähne an zu toben. Da ich ohne chemische Schmerzmittel auskommen wollte, war natürlich vor allem Geduld und Durchhaltevermögen gefragt. Als Unterstützung nahm ich die in der Potenz von meinem Hausarzt entsprechend empfohlenen Arnica-Gobuli und zusätzlich auch verschiedene Öle von Young Living u.a. vorrangig das Copaiba. (Anmerkung: Nicht jedes ätherische Öl kann parallel zur Globuli-Gabe angewendet werden!) Das zusammen half mir durch die ersten schweren Stunden und auch in der weiteren Genesungsphase. Ich habe das Öl sehr fleißig – die ersten paar Tage fast stündlich – auf die Wangen aufgetragen mit dem Bewusstsein, dass das „was ganz Feines für meine nicht mehr vorhandenen Zähne, für meine Kiefer und die anderen Zähne sei“  🙂
Ein paar Tropfen Myrrhe ins Wasser zum Spülen und Gurgeln sowie das Copaiba außen aufgetragen, haben sicher maßgeblich zu einer schnellen Besserung beigetragen.

⇒ Gerne unterstütze ich dich bei der Anwendung dieses Öles oder helfe, ein anderes für dich und deine momentane Situation passendes Öl zu finden.

zurück zur Übersicht

vril2